15.05.1964

«Der Weg zum Glück»

Dauer : [03'44''] Kommentar : Ohne Kommentar Produktion: TSR
-- Mediaspace --

Ein neues Medium, der Film, wird erstmals an der Expo von 1964 in offensiver und kritischer Weise eingesetzt. Im Rahmen des Projekts «Die Schweiz fragt sich» realisiert der Neuenburger Filmemacher Henry Brandt fünf Kurzfilme. Der dritte Beitrag des Zyklus, der Film «Der Weg zum Glück», stellt den Lebensalltag einer dreiköpfigen Familie zwischen Arbeit, Haus und Freizeit dar und die neuen Lebensmodelle der Konsumgesellschaft in Frage.