29.06.1977

Marcel Lefebvre weiht in Ecône Priester und Diakone

Dauer: [10'29''] Kommentar: Deutsch Produktion: SR DRS Sendung : Echo der Zeit
-- Mediaspace --

Erzbischof Marcel Lefebvre ist nicht bereit, die am 2. Vatikanischen Konzil zwischen 1962 und 1965 beschlossenen Reformen umzusetzen. Der rechtskonservative Lefebvre sieht im Reformkurs Schritte zur Zerstörung der römisch-katholischen Kirche.

1970 errichtet er in Ecône (VS) ein Priesterseminar, das während den ersten fünf Jahren von der Kirche anerkannt ist. Trotz päpstlichem Verbot weiht der Erzbischof ab 1976 Priester und Diakone, worauf er von der Kirche suspendiert wird. Als Marcel Lefebvre 1988 vier Bischofe weiht, wird er von Papst Johannes Paul II exkommuniziert.